Jugendarbeit

 

 

 

Wir bieten regelmäßiges Rennradtraining für Kinder im Alter ab 10 Jahre. Das Training findet auf der Straße, auf der Radbahn in Augsburg-Lech-hausen und auch „indoor“ (Stabilitäts – und Athletiktraining, Rollentrainer) statt.

In unserem Verein kannst du eine Rennlizenz erwerben und an richtigen Radrennen in Bayern und ganz Deutschland teilnehmen. Im Herbst, Winter und Frühjahr wird das Training von unserem Radprofi Fabian Schormair durchgeführt.

Im Kalenderjahr 2024 gilt folgende Jahrgangseinteilung:

U11: Jahrgang 2014/2015

U13: Jahrgang 2012/2013

U15: Jahrgang 2010/2011

U17: Jahrgang 2008/2009

Wenn du gerne Ausdauersport betreibst und/oder aus einer anderen Sportart kommst (Fußball, Handball, etc.), ist der Einstieg in den wettkampfmäßigen Rennradsport in den oben genannten Nachwuchsklassen mit dem richtigen Training jederzeit möglich. Alle Infos (Trainingsinfos, Ausrüstung, etc…) erhältst du beim Jugendleiter.

Wir führen auch regelmäßig ein Einsteigertraining ohne Rennrad für Grundschüler durch mit dem Ziel, die Kinder an den Rennradsport heranzuführen.

 

Für 2024 gibt es folgende Termine:

x.x.2024, 14 Uhr, Treffpunkt Sportpark Kühbach (Bekanntgabe demnächst)

x.x.2024, 14 Uhr, Treffpunkt Sportpark Kühbach (Bekanntgabe demnächst)

23.06.2024, 10 Uhr, Treffpunkt am Schulzentrum Aichach im Rahmen der RTF im Wittelsbacher Land

Alle interessierten Mädchen und Jungen sind dazu jederzeit willkommen, Anmeldung hierzu beim Jugendleiter.

 

Die Mitgliedschaft beim RSC Aichach ist bis zum

12. Lebensjahr kostenlos.

Jugendleiter Peter Regauer

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Tel.: 0160 / 97588638

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

   

 

   

 

   

 

 

  

 

  

 

  

 

 

Rennbericht „Großer Auto Neuser Preis“ in Nürnberg

Für die zwei U13 Fahrer des RSC Aichach Raphael Leonhardt und Leopold Regauer ging es am 26.03.2023 los beim Kriterium „Großer Auto Neuser Preis“ in Nürnberg. Gefahren wurde bei nasskalten Wetter im Norden der Nürnberger Innenstadt ein 900m Rundkurs, vier 90° Linkskurven ohne Steigungen. Zu fahren waren 8 Runden. Jede 2. Runde wird eine „Wertung“ abgenommen, bei der die ersten vier Durchfahrenden Punkte für die Gesamtwertung sammeln können. Beim Schlusssprint gibt es die doppelte Punktzahl. Am Ende des Rennens hat der Fahrer gewonnen, der die höchste Punktzahl angesammelt hat. Dazwischen gibt es noch Prämienwertungen, die nicht für das Rennergebnis zählen, aber bei denen es Geldbeträge zu gewinnen gibt. Die beiden RSC Fahrer zeigten in ihrem ersten Saisonrennen eine sehr ansprechende Leistung gegen die starke Konkurrenz vom RSV Rosenheim und RSV Irschenberg. Das Rennen wurde auf der nassen Fahrbahn mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 30km/h gefahren, die Sprints wurden mit bis zu 36km/h absolviert. Nicht zu schlagen für die bayrischen Fahrer war jedoch der Seriensieger der letzten Saison Gerry Horn aus Sachsen, der bei den vier Wertungen alle möglichen 20 Punkte holte. Leopold konnte sich bei der 3. Punkteabnahme einen Wertungspunkt im Sprint sichern. Beim Schlussprint um den 4. Platz wurde er nur wenige Zentimeter von einem Konkurrenten geschlagen, so dass er am Ende mit einem sehr guten 5. Platz das Rennen beendete und eine Prämie von 5€ mit nach Hause nehmen durfte. Ein starkes Renndebut gab Raphael Leonhardt, der das schwere Rennen im Feld auf einem 9. Platz beendete. Ab dieser Woche beginnt nun das regelmäßige Straßentraining für die Jugendfahrer, der nächste Renneinsatz ist ein im Rahmen des Trainings gefahrenes Einzelzeitfahren über 14,4km mit Start und Ziel in Wollomoos. Für die Lizenzfahrer geht es Anfang Mai weiter im ersten von fünf Kriterien an der Allianzarena in München.

 

 

Saisonauftakt auf der Augsburger Radrennbahn

Am zweiten Märzwochenende fand auf der Augsburger Radrennbahn ein Lehrgang für Kinder – und Jugendliche statt, um sich mit dem Fahren auf der dortigen 200m Holzbahn vertraut zu machen. Der RSC Aichach war mit vier jugendlichen Athleten vertreten, die in der Saison 2023 mit einer Rennlizenz bei Straßenrennen und Kriterien in ganz Bayern an den Start gehen werden. Die Augsburger Radrennbahn ist die einzige überdachte Holzbahn in ganz Bayern und daher natürlich für die Jugendfahrer des RSC Aichach aufgrund der Nähe ein idealer Trainingsort.

Zum Lehrgang geladen hatte Bahnradsport Bayern e.V., ein Verein mit dem Ziel, den Bahnradsport bei Kindern und Jugendlichen wieder populärer zu machen. Neben einigen Geschicklichkeitsübungen, dem Fahren mit starrer Nabe und dem richtigen Verhalten auf einer Radrennbahn, gab es spezifische Trainingsinhalte zum Bahnsprint, dem Verfolgungsrennen und dem Ausscheidungsfahren.

 

 

Ab sofort steht nun die Vorbereitung auf die Straßensaison 2023 im Fokus. In der U13, so heißt die Klasse der Kinder der Jahrgänge 2011 und 2012, starten heuer zum ersten Mal Vitus Tyroller und Raphael Leonhardt für den RSC Aichach. Für die beiden gilt es, erste Rennerfahrung zu sammeln und sich an das bereits recht anspruchsvolle Renntempo bei der U13 zu gewöhnen. Luca Schwarz (U15) und Leopold Regauer (U13) haben bereits letztes Jahr ihre ersten Lizenzrennen bestritten und dabei in ihrer ersten Saison einige sehr gute Ergebnisse eingefahren. Dabei holte Leopold Regauer einen Sieg beim Passauer Rundstreckenrennen und jeweils einen dritten Platz beim Freisinger Volksfestkriterium sowie beim Oberdietfurter Rundstreckrennen. Zwei sehr zu beachtende 5. Plätze belegte er beim sehr anspruchsvollen Dachauer Bergkriterium und bei der bayerischen Zeitfahrmeisterschaft in Treuchtlingen. Für Leopold wird es in 2023 wichtig, viele Trainings – und Rennkilometer zu sammeln und an die ersten Erfolge des Vorjahres anzuknüpfen. Luca Schwarz überzeugte mit Top Ten Platzierungen beim Kriterium Rund um den Marktplatz in Prien am Chiemsee (5.) und bei der bayerischen Zeitfahrmeisterschaft (9.). Luca steigt in 2023 in die U15 auf und hat hier insbesondere das Ziel, sich an das schnellere Tempo zu gewöhnen und weiter viel Rennerfahrung zu sammeln.

 

Schon jetzt werden fleißig Trainingskilometer gesammelt, um sich auf die Straßenrennen und auf die Jahreswertung und Clubmeisterschaft des RSC Aichach vorzubereiten. Dies geschieht unter der fachlichen Anleitung von Aichacher Radprofi Fabian Schormair, der den Rahmentrainingsplan für den Nachwuchs erstellt hat und selbst, wenn er nicht gerade im Renneinsatz ist, mit den Kindern trainiert. Ihm zur Seite steht das Team rund um den RSC Jugendleiter Peter Regauer. Rennrad interessierte Kinder zwischen 11 und 13 Jahren sind jederzeit willkommen, sich dem Nachwuchsteam anzuschließen. Ab dem 30. März findet jeden Donnerstag, 18 Uhr, das Straßentraining mit dem Rennrad statt. Häufig wird zusätzlich auch am Wochenende mit dem Mountainbike trainiert. Weitere Informationen hierzu beim Jugendleiter des RSC Aichach (0160/97588638).